Freitag, 25. Januar 2013

Ich liebe Neuentdeckungen: Ristorante La Conca

Ristorante La Conca, Strada Cantonale Vecchia, 6764 Chiggiogna-Faido, 
Tel. 091 866 04 57, Ruhetag Dienstag, geschlossen: 22. - 28. Februar 2013

Nachdem wir nun seit vielen, vielen Jahren in das schöne Tessin reisen und uns regelmässig durch die Tessiner Gastronomie schlemmen, ist es sicherlich nicht leicht, noch eine Neuentdeckung zu machen. Um so mehr haben wir uns gefreut, das Ristorante La Conca zu entdecken. Auch für diejenigen, die abseits der Raststätten auf dem Weg in den Süden einkehren möchten, ist dies eine Super-Empfehlung, da das La Conca direkt an der Autobahnausfahrt Faido liegt.

Während der Woche gibt es mittags ein preiswertes Menu, abends dann à la carte. Doch auf Anruf und Vorbestellung, versichert uns die sympathische Wirtin, dürfen wir auch gerne unsere Wünsche besprechen - das merken wir uns für das nächste Mal. Für dieses Mal waren wir zufrieden mit dem Angebotenen: Ein schöner Teller mit Salat und Gemüsen, etwas Roastbeef mit Salsa Verde als Vorspeise:


Als Hauptgericht standen Risotto mit einem geschmorten Hähnchenschenkel auf der Karte,wunderbar! Das nehme ich! Als Alternative für Gerhard gab es ein riiiiesiges Entrecôte und weil er kein Risotto mag, bekam er ein paar gratinierte Kartoffeln dazu. Diese kamen etwas später, daher zunächst mal hier sein Teller mit Risotto, der ja auch nicht so schlecht aussieht, oder? Vielleicht trotzdem eine kleine Anregung: Auch wenn die Fleischqualität sehr gut und das Entrecôte perfekt gebraten war, würde es nicht schaden, Messer anzuschaffen, mit denen sich auch schneiden lässt.


Die Karte ist saisonal und wechselt häufig. Auch für diesmal ein schönes Angebot: Als Antipasti verschiedene Gemüse und Salat mit Gamberoni, lauwarmer Tintenfischsalat mit Kartoffeln, Salat mit Pilzen und Kalbsbries, hausgemachte Bandnudeln Pedro - was immer das sein mag -, Risotto mit Wachtelbrust, Gänseleber mit Honig, Risotto mit Schnecken

Als Hauptgerichte: Rinderfilet mit Steinpilzen, Lammkotelettes, Brathühnchen mit Butter und knusprigem Knoblauch

Und für die Süßschnuten: Zabaione mit Nocino, Crema catalana mit Orangensauce und Pistazien.

Das liest sich alles sehr verführerisch, besonders das Brathühnchen.... Fazit: Ich muss da wieder hin! 




Kommentare: